Biografie

Richard Nickel

Der Musiker Richard Nickel hat schon früh seine Begabung für das Musizieren mit vielen verschiedenen Instrumenten entdeckt. Nach seiner Wehrdienstzeit im Heeresmusikkorps 3 als Flötist studierte er Querflöte bei Richard Vogel in Düsseldorf an der Musikhochschule Rheinland und beendete sein Studium mit dem Lehrdiplom. Anschließend verbrachte er 13 Jahre in Berlin, studierte an der Hochschule der Künste (HdK) Saxophon und Jazztheorie, bevor er für 7 Jahre als Berufmusiker mit Saxophon, Querflöte und Klarinette im Polizeiorchester Berlin mitwirkte. In dieser Zeit hatte er viele Engagements in (Musical)Theatern wie z.B. dem Theater des Westens, der Tribüne, den Wühlmäusen, der Neuköllner Oper u. a. Als gefragter Holzbläser spielte er ebenfalls in diversen Jazzformationen, klassischen Ensembles und Tanzbands. Nach seinem familiär bedingten Wegzug aus Berlin an den Bodensee spielt er bis heute als Freelancer an den Musicaltheatern in Stuttgart, mit dem "FOG-Orchestra", in der "SiggsPack"-Bigband, mit Choro Brasil (brasilianische Musik mit Gitarre), mit dem Trio Libertango und vielen anderen Ensembles von Klassik bis Pop. Als www.richartmusic.de hat er sich ein Soloprogramm mit Hintergrundmusik für festliche Anlässe wie Firmenevents, Familienfeiern etc. erarbeitet. Herr Nickel unterrichtet an der Musikschule in Meckenbeuren die Instrumente Querflöte, Saxophon und Klarinette und leitet die "Blue Notes" Bigband.

Andrea Ringendahl

Die Pianistin Andrea Ringendahl ist seit vielen Jahren ein gefragte Künstlerin in der Bodenseeregion. Sie begann im Alter von sieben Jahren mit dem Klavierspiel und erhielt maßgebliche Impulse von dem chilenischen Pianisten Edgardo Sanchez. Ihre solistischen Studien an den Musikhochschulen in Düsseldorf und Trossingen wurden ergänzt durch ein Studium der Liedgestaltung bei Wolfgang Kübler sowie durch ein Kammermusikstudium bei Stefan Görner in Winterthur. Zahlreiche Meisterkurse im solistischen wie im kammermusikalischen Bereich (u.a. bei Prof. Eckhardt Heiligers, beim Trio Jean Paul, beim Guarneri-Trio und beim Carmina-Quartett) rundeten ihre musikalische Ausbildung ab. Ihren Hochschulabschluss absolvierte sie 1989 mit dem Lehrdiplom. Seit vielen Jahren übt Andrea Ringendahl eine rege künstlerische Tätigkeit aus. Ihr Ruf als Konzertpianistin und gefragte Kammermusikpartnerin führte sie u.a. nach Zürich und Wien. Über 15 Jahre lang war sie Pianistin des Aglaia Trios und trat in dieser Besetzung beim Musica-Rara-Festival in Erfurt und in zahlreichen renommierten Konzertsälen im süddeutschen Raum auf. Sie spielt regelmäßig Konzerte in der Klinik Mammern, in der Buchinger Klinik und im Alterszentrum Hottingen in Zürich und war über Jahre hinweg Pianistin der Widemann-Klinik am Bodensee. Andrea Ringendahl unterrichtet an zwei Musikschulen im Bodenseeraum sowie an der Musikschule Weinland Nord in der Schweiz. Neben ihrer Lehrtätigkeit korrepetiert sie verschiedene Instumentalklassen und begleitet begabte junge Musiker bis zum Bundeswettbewerb "Jugend musiziert". Sie ist eine begeisterte Reiterin.

Natalia Welsch

Natalia Welsch stammt aus Odessa (Ukraine), besuchte die Musikschule Stoljarski und legte 1986 ihr Konzertexamen als Violoncellistin am Nezhdanova Konservatorium ab. Von 1986 bis 2001 war sie Cellistin im Nationalen Philharmonischen Orchester Odessa und seit 1998 als 2. Vorspielerin. Danach war sie bis 2014 freiberufliche Cellolehrerin in Meerbusch. In dieser Zeit war sie Mitglied der 4 Rheinischen Cellisten und dem Trio Capriccio in Düsseldorf. Cellostudien bei Prof. Jürgen Wolf (Düsseldorf) sowie an internationalen Meisterkursen in Schweden bei Prof. Dieter Wulfhorst (USA). Seit 2014 unterrichtet Natalia Welsch als Cello- und Kammermusiklehrerin an verschiedenen Musikschulen im Bodenseeraum sowie im Internat Salem. Seit 2016 ist sie Mitglied des Trio Libertango.