Schwäbische Zeitung 15. Januar 2018

Konzert in der Oberteuringer Mühle

Die Musiker sangen von Einsamkeit, Melancholie und unbestimmter Sehnsucht und Zärtlichkeit wie von der Lebenslust, der fiebrigen Erotik und der Aggression des "Großstadt-Reptils" Tango.

Schwäbische Zeitung 24. Januar 2017

Die Arrangements brachten feine Wechsel in der Führung: Während dem Klavier meist die Rolle des wiegenden oder perlenden Untermalens zufiel, war es oft das Cello, das träumerisch und zärtlich eine Melodie einführte, in die dann die Flöte oder das Saxofon einfiel, ehe alle drei in lebhafter Interaktion das Thema fortführten. Musik zum Süchtig-Werden waren Titlel wie "Oblivion" oder "Ausencias", ein sanfte Romanze der "Street Tango", andere Tangos wie "Summit" waren mitreißend dynamisch und draufgängerisch.